Mittwoch, 26. Oktober 2011

Untem am Fluss - Watership Down

Unten am Fluss
Watership Down

von Richard Adams

Seitenzahl: 654
Preis Hardcover: -.-
Preis Taschenbuch: 9,95€


Klappentext


Die weltbekannte Saga vom Exodus der Kaninchen:
Der junge Fiver spürt, dass seinem Volk das Verderben droht. Nur seine engsten Freunde kann er überreden, mit ihm das Gehege zu verlassen und sich auf die Suche nach einer neuen Heimat zu machen. Ein ergreifendes Spiegelbild der Gesellschaft und die ebenso anrührende wie fesselnde Geschichte eines langen Weges in die Freiheit.

Meinung

Story

Eine Geschichte über das Leben von wildlebenden Kaninchen? Kann das funktionieren? Oja!

Es funktioniert sogar ausgesprochen gut. Man kann hier förmlich spüren, wie viel Mühe sich der Autor mit diesem Roman gegeben hat. Alles ist unglaublich liebevoll ausgearbeitet worden. Das alltägliche Leben von Kaninchen wird realistisch dargestellt und nicht vermenschlicht (was immer noch viele meinen). Man merkt an manchen Stellen sehr stark, wie sich das Leben von Tieren doch von dem unseren unterscheidet und das ist gut so. Trotz der unterschiedlichen Lebensweise fühlt man sich den hoppelnden Freunden unglaublich nahe.

Die Story an sich ist recht einfach und überschaubar gehalten, was aber nicht stört.

Allerdings ist dies KEIN Kinderbuch. Ich würde es Kindern unter zehn Jahren auf keinen Fall empfehlen. Es fließt Blut und auch die "nichtmenschlichen" Reaktionen der Kaninchen könnten bei jüngeren Lesen wohl auf Unverständnis und Verwirrung stoßen.

Charaktere

Ja, ein Punkt der nicht so einfach abzuhandeln ist. Man muss sich bei Watership Down immer vor Augen führen, dass man es mit Kaninchen und nicht mit Menschen zu tun hat. Das beeinflusst daher auch die Wirkung, die sie auf uns haben. Kaninchen sind Kaninchen und keine Menschen, daher kann man, zugegeben, keinen großen Facettenreichtum an Charaktereigenschaften und Tiefgang erwarten. Dennoch wurden einige Kaninchen mit einer gewissen Individualität gesegnet, die sie uns Gedächtnis einprägt: Hazel, der verantwortungsbewusste Anführer, der hellseherisch angehauchte Fiver, Bigwig der Mutigste im Gehege, der unglaublich schlaue Blackberry, der für jedes Problem eine Lösung weiß, Dandelion, der so tiefgehende Geschichten erzählen kann und natürlich der gute Pipkin, der zwar klein ist, dafür aber umso loyaler. Ich muss zugeben, das der Rest der Kaninchenschar in diesem Gedränge etwas untergeht, aber das stört mich nicht. Bei zu vielen Karnickeln würde man glaube ich dann den Überblick verlieren ;)

Sprache/Schreibstil
Der Schreibstil hat seine guten, aber auch seine weniger guten Seiten an sich.

Wie schon gesagt hat der Autor eine Menge Arbeit und Herzblut in dieses Buch gesteckt und dafür ziehe ihr wahrlich den Hut vor ihm. So etwas findet man nur noch selten. Man merkt, dass der Autor nicht auf den kommerziellen Erfolg aus war (so jedenfalls meine Meinung).

Allerdings trägt er an manchen Stellen etwas zu dick auf. Normalerweise würde ich einen Verlag lynchen, wenn er irgendwelche Kürzungen am Buch vornimmt, aber bei diesem wäre es an manchen Stellen nicht schlecht gewesen ...

Die Passagen werden, wie ich finde, viel zu oft von diesen langen Geländebeschreibungen unterbrochen, die zum Teil einfach nur unnötig sind und den Lesefluss stören. Im einen Moment hört man gespannt einem Dialog zu, der dann urplötzlich von der genauen Betrachtung einer Brücke, eines Flusses oder der Jahreszeit unterbrochen wird. Das ist manchmal wirklich sehr störend ...

Aber nun zu den guten Seiten :)
Der Autor schreibt sehr flüssig und etwas "anspruchsvoller", wobei letzteres (wie schon gesagt) weniger für die Kleinen geeignet wäre. Man kann oft zwischen den Zeilen lesen und dem Geschriebenen einen tieferen Sinn entnehmen. Vor allem die Passagen über die Listen von El-ahrairah sind meisterhaft und wunderschön, hinter ihnen steckt immer ein tieferer Sinn, der einen durchaus berührt <3

Emotional
Emotional? Jaein ... Nicht jeder fühlt sich Kaninchen unmittelbar verbunden, doch vollkommen kalt lässt einen das Schicksal derer auch nicht. Dieser Zustand schwankt meistens ein bisschen. In manchen Passagen sitzt man erstarrt neben den Rammeln und in anderen ist es einem fast gleichgültig, was als nächstes passiert. Ein auf und nieder eben ...

Auch Spannung baut sich nicht wirklich auf. Vor allem muss man ziemlich lange darauf warten, dass wirklich mal etwas passiert. Für mich ging es ab Efrafa erst richtig los ;)

Sonst geht es nur: hier ein Fuchs, da ein Dachs, dann ein Hund und dort drüben eine Katze ... naja ... :P

Lesespaß
Auch wieder Jaein ;D
Ich saß fast monatelang an diesem Buch. Im Mittelteil hatte ich für eine Zeit lang einfach die Lust verloren, weiterzulesen. Es ist schlichtweg zu wenig passiert, um mich am Papier zu fesseln. Es gab wirklich wunderschöne Stellen, die gerne gelesen habe, aber auch Stellen, die ich weniger gerne gelesen habe ... Ich hatte Lesespaß, aber nicht immer ;)

Preis/Leistung
Ich habe mir das Buch als 10€ Taschenbuchausgabe gekauft und bin froh, dass ich es gekauft habe :)
Heute kosten Bücher mit weit weniger inhaltlicher Qualität durchaus mal das Doppelte ... Also kann man eigentlich nichts dagegen sagen ;)

Cover

Ja, mich stören auf dem (oben abgebildeten) Cover die blauen Akzente oben und an den Rändern. Das Bild von Hazel und Fiver (Ja, das sind die Hasen aus der Kinofassung von 1978, den ich, am Rande mal erwähnt, absolut genial finde) finde ich jetzt nicht so passend ... Irgendwie verleiht das dem Buch einen billigen Eindruck?! Ich finde das englische Cover fiel schöner:



Positives

+ liebevolle Ausarbeitung
+ tiefgründige Gedanken
+ realistisch, nicht verharmlost
+ einzigartige Kaninchen ;)
+ gekonnte Einbringung von mystischen Elementen

Negatives
- im Mittelteil sehr langatmig
- manchmal zu abschweifender Schreibstil
- fehlende Abwechslung

Wertung
Story: 4/5
Charaktere: 3,5/5
Sprache/Schreibstil: 3/5
Emotional: 2,5/5
Lesespaß: 2,5/5
Preis/Leistung: 4/5
Cover: 1,5/5 (zählt nicht zur Endwertung!)

Endwertung: 3,25/5



Fazit
Watership Down ist ein guter All-Age- Roman, an dem vermutlich Leser ihre Freude haben werden, die es gerne etwas tiefgründiger mögen. Wer allerdings temporeichere und spannendere Geschichten bevorzugt könnte leicht enttäuscht werden.
Altersempfehlung: 12 Jahre und älter

by Lenchen :)

Kommentare:

  1. aww, gabs davon nicht sogar mal ne serie??? :)
    das schenk ich mal meinen kindern oder so xD

    AntwortenLöschen
  2. @Tanja
    Ja, es gab sowohl ne Serie, als auch einen Film :)
    Die Serie war aber um einiges kindgerechter, als Buch und Film ...
    Mmmhh ... kommt drauf an, wie alt die Kinder wären xP Sonst würde ich mir das nochmal überlegen xDD ;DD

    AntwortenLöschen
  3. Das ist mein absolutes Lieblingsbuch :)
    Habe ich schon ein paar mal gelesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich verstehen, ist wirklich ein tolles Buch :)

      Löschen

Deine Meinung?